Gutachten

Recht­san­waltliche Gutacht­en helfen, bei schwieri­gen Fragestel­lun­gen einen Überblick sowohl über die Vor- als auch die Nachteile geplanter Umstruk­turierun­gen, Investi­tio­nen und Pro­duk­tion­sän­derun­gen zu erhal­ten. Sie ermöglichen somit eine bessere Pla­nung unternehmerisch­er Aktiv­itäten. Häu­fig fra­gen sich unsere Man­dan­ten, welche Auswirkun­gen kleine oder große Verän­derun­gen in ihrem Unternehmen auf ihre Beitragsstruk­tur haben kön­nen. Dann lohnt es vor ein­er unternehmerischen Verän­derung model­lar­tig über­prüfen zu lassen, welche Änderun­gen zu welchen neuen Kosten­struk­turen führen bzw. welche Fol­gen sie erwarten lassen.

Man kann über schwierige Fra­gen natür­lich auch Muster­prozesse führen, manch­mal ist dieses Vorge­hen sog­ar empfehlenswert. Doch der Aus­gang von Prozessen kann mehrere Jahre auf sich warten lassen, vor allem wenn es in die dritte Instanz zum Bun­dessozial­gericht geht. Nicht nur die hohen Kosten, son­dern auch die Ver­fahrens­dauer schreck­en hier ab. Für Unternehmen, die ihren Tätigkeits­bere­ich neu gestal­ten oder umstruk­turi­eren wollen oder Investi­tio­nen in neuen Bere­ichen pla­nen, bieten daher auss­chließlich Rechtsgutacht­en über das Beste­hen ein­er Beitragspflicht ein hin­re­ichen­des Maß an Rechtssicher­heit, auf dessen Basis tragfähige Unternehmensmod­elle entwick­elt oder beste­hende Struk­turen mod­ernisiert wer­den kön­nen.

 

Von HK2 erstellte Gutachten

Wir erstellen regelmäßig Gutacht­en, die unseren Man­dan­ten die Entschei­dung erle­ichtern, ob Investi­tio­nen oder Änderun­gen im Pro­duk­tion­sprozess zu beitrag­sop­ti­mieren­den oder beitragser­höhen­den Ergeb­nis­sen führt.

Fol­gende Inhalte haben unsere Gutacht­en u.a.:

  • Kor­rek­te Ein­grup­pierun­gen in Gefahrtar­if­stellen der Beruf­sgenossen­schaften
  • Mögliche Nach­haf­tungsansprüche von und gegen einge­set­zte Sub­un­ternehmer und deren Sicherung
  • Umfang von Beitragsverpflich­tun­gen gegenüber Sozialka­ssen (vor allem der SOKA-Bau)
  • Berech­ti­gung von Beitragsnach­forderun­gen der Sozialver­sicherungsträgern
  • Fra­gen der Beitragsver­jährung
  • Beurteilung von Stun­dungsmöglichkeit­en im Hin­blick auf bilanzielle und insol­ven­zrechtliche Sachver­halte
  • Vor­liegen und Voraus­set­zun­gen kurzfristiger und ger­ingfügiger Beschäf­ti­gun­gen
  • Voraus­set­zun­gen und Son­der­fälle der Kranken­ver­sicherung Selb­st­ständi­ger, frei­willig und pri­vat Kranken­ver­sichert­er

Unsere Dienstleistungen auf einen Blick

  • Vorfeldanalyse und Eingrenzung der Fragestellung
  • Recherche in Urteilsdatenbanken, ob einschlägige Rechtsprechung zur tatsächlichen Fragestellung vorliegt
  • eigentliche Gutachtenerstellung
  • Erstellung einer Potenzial-Risikoanalyse
  • Ableitung konkreter Handlungsempfehlungen zur Umsetzung des geplanten Projekts

Ihre persönlichen Ansprechpartner

Rechtsanwalt Jörg Hennig

Rechtsanwältin Anika Nadler